Posts by: Christopher

Christopher-Flade-Sacha-Szabo-Spreepark-Buch

Lesung: Vom „Kulturpark Berlin“ zum „Spreepark Plänterwald“ – Eine VergnügungskulTOUR durch den berühmten Berliner Freizeitpark

Seit dem 5. November 2001 liegt der Spreepark Plänterwald im Dornröschenschlaf. Die verwilderte Anlage mit den zugewucherten Attraktionen bildet ein poetisches Bild des Verfalls. Und doch glaubt man bei der Betrachtung dieses Geländes, all den Trubel von 40 Jahren Rummel noch zu hören.

Christopher Flade und Sacha Szabo, zwei bekannte Freizeitparkexperten, machen sich zusammen mit dem Leser auf eine spannende Spurensuche. Dazu wurden 20 Zeitzeugen zu ihren Erlebnissen im Spreepark befragt. Herausgekommen ist kein konventioneller Parkführer, der diesem besonderen Ort auch gar nicht gerecht würde, herausgekommen ist eine liebevoll zusammengetragene literarisch-wissenschaftliche Parkführung, die Einblicke in 40 Jahre Parkgeschichte gibt.

In der Lesung lesen die beiden Autoren bzw. einer der beiden Autoren aus ihrem Buch und lassen Berlins wohl berühmtesten Lost Place gemeinsam mit den Erinnerungen der Lesungs-Besucher wieder lebendig werden.

Es lesen:
Christopher Flade, Experte für den Spreepark Plänterwald und Autor, Berlin
und/oder
Dr. Sacha Szabo, Unterhaltungswissenschaftler, Institut für Theoriekultur, Freiburg

Dauer:
ca. 90 Minuten (kann aber angepasst werden)

Termine:
In unregelmäßigen Abständen gibt es mit mir Lesungen und Vorträge zum Thema „Spreepark“. Betreiben Sie ein Café, eine Buchhandlung, ein Kulturhaus oder ein Museum und möchten eine Spreepark-Lesung oder einen Spreepark-Vortrag in Ihr Programm aufnehmen? Sprechen Sie mich gerne an!

(Änderungen vorbehalten!)

LINK
Zirkus der DDR - Die Artisten Lothar und Monika Klich im Gespräch

Vortrag: Zirkus in der DDR – Die Artisten Lothar und Monika Klich im Gespräch

Die früheren Artisten des Staatszirkus der DDR, Lothar und Monika Klich, halten in diesem Interview Einkehr und schauen noch einmal mit uns in ihre früheren Jahre. Sie berichten vom Leben des fahrenden Zirkusvolkes in der DDR, einem Fluchtversuch während eines Tourneegastspiels in der Tschechoslowakei und die daraus entstandenen Konsequenzen für ihre Karriere und ihr Leben. Eine unterhaltende Retrospektive aus Turbulenz, Humor und Nachdenklichkeit. Monika Klich hat ihre Erinnerungen in dem 2010 veröffentlichten Buch „Medina oder mein Leben im Schweinsgalopp“ zu Papier gebracht.

Es sprechen:
Lothar und Monika Klich, Artisten, Berlin
Christopher Flade, Gesprächsleiter, Berlin

Dauer:
ca. 90 Minuten (kann aber angepasst werden)

Termine:
In unregelmäßigen Abständen gibt es diesen Vorträge zum Thema „Zirkus in der DDR“. Betreiben Sie ein Café, eine Buchhandlung, ein Kulturhaus oder ein Museum und möchten diesen Vortrag in Ihr Programm aufnehmen? Sprechen Sie mich gerne an!

(Änderungen vorbehalten!)

Fotos: Lothar und Monika Klich, www.staatszirkus-der-ddr.de

LINK